Gast
Deutsch English
Regeln
Regeln

Anreise

Die Anfahrt zum Parkplatz ist eine Anliegerstrasse. Bitte fahrt langsam zum Parkplatz! Eine Anreise möglichst in ziviler / neutraler Kleidung.

Parkplatz

Auf dem Parkplatz leben in den Sommermonaten Kaninchen. NEIN, DIES IST KEIN WITZ!!! Sie gehören Anwohnern und laufen dort frei herum. Daher beim Auffahren zum Parkplatz bitte auf diese Tiere achten! Bitte weder eine Jagd zu Fuss noch mittels Airsoft-Waffe veranstalten!
Denkt auch bitte daran, dass hier Anwohner in unmittelbarer Nähe wohnen, feiert also keine Partys auf dem Parkplatz und verhaltet euch gesittet, bis ihr auf dem Gelände seid!

Airsoft - Waffen

Alle Airsoft-Waffen müssen dem deutschen Recht entsprechen. Insofern sie eine Mündungsenergie von über 0,5 Joule besitzen, müssen sie das obligatorische "F" im Fünfeck tragen.
Die Airsoft-Waffen sind nach rechtlichen Vorschriften verschlossen zu transportieren (Am besten in einem Futteral/Waffenkoffer mit Schloss). Der Kofferraum des Autos zählt neuerdings nicht mehr als verschlossenes Transportbehältnis!
Bitte die Airsoft-Waffen erst auf dem SPIELGELÄNDE auspacken und spielbereit machen! Auf keinen Fall die Airsoft-Waffen außerhalb des eingezäunten Geländes führen!!
Die Airsoft-Waffen lassen sich auf dem Spielgelände ausprobieren und werden durch die Organisation auf der Schiessbahn gechront. (und zwar mit dem Kugelgewicht, mit dem ihr später auch spielen wollt !!!! ) Dabei sind auf unserem Spielgelände grundsätzlich folgende Maximalwerte bei der Joulezahl zugelassen:

- Sniper (Bolt action only) : max. 3 Joule
- DMR (Designated Marksman Rifle): max. 2,5 Joule
- Sturmgewehre/Gewehre/Maschinenpistolen: max. 2 Joule
- Pistolen/Backups (zur Verwendung im Nahbereich): max. 1,2 Joule

Airsoft-Waffen der jeweiligen Kategorie über diesen Maximalwerten dürfen ausnahmslos nicht verwendet werden.
Aus sich ergebenden Anlässen kann die Organisation entscheiden, die maximal erlaubte Joulezahl temporär nach unten zu korrigieren. (Dies wird aber eher die Ausnahme sein)
Sollten Airsoft-Waffen nach dem Chronen nochmals umgebaut werden, so sind diese unaufgefordert bei der Organisation zum erneuten Chronen anzumelden.
Defekte oder gebrochene Airsoft-Waffen dürfen nicht eingesetzt werden. Airsoft-Waffen, die während des Spieles durch jedwegliche Umstände nicht mehr dem deutschen Waffenrecht entsprechen, müssen sofort aus dem Spiel genommen werden. (z.B. defekte Selektorplatte, die Dauerfeuer über 0,5 Joule ermöglicht)
Der Einsatz von Pyrotechnik ist grundsätzlich verboten! Dazu zählen u.a. Rauchgranaten und Silvesterfeuerwerk. Airsoft-Minen und -granaten sind jedoch erlaubt.
Auf dem Spielgelände sind keine Bajonette (auch keine Replika) erlaubt! Insofern ihr Messer spielerisch integrieren wollt, dürfen diese lediglich aus Gummi oder weichem Plastik bestehen.
NEU: Auf unserem Spielgelände dürfen nur biologisch abbaubare Kugeln (sog. "BIO-BBs" ) verwendet werden.

Sicherheit

Während des Spiels setzen wir ein vernünftiges und verantwortungsbewusstes Handeln aller Mitspieler voraus. Dabei sind Sicherheitsabstände zum Schießen durch die Spieler situationsabhängig mit Vernunft zu wählen. Schieße nie unter dem Abstand, bei dem du nicht selbst getroffen werden möchtest! Im Zweifelsfall lieber die "Bäng-Regel" (s.u.) anwenden!
Es darf nicht auf erkennbar nicht am Spiel teilnehmende Personen geschossen werden! Gegebenenfalls sollte das Spiel bis zum Verlassen dieser Passanten unterbrochen werden.
Generell möchten wir Kopftreffer vermeiden. Der Erfahrung nach passieren diese im Eifer des Gefechtes aber dennoch. Gerade ein Spieler, der eine Deckung stark ausnutzt und nur Airsoft-Waffe und Kopf rausstreckt, setzt sich der Gefahr eines solchen Treffers aus.
Daher raten wir eindringlich zum Tragen eines Helmes und einer Gesichtsmaske. Sollte ein Mitspieler darauf verzichten wollen, so tut er dies ausdrücklich auf eigenes Risiko!
Das Tragen einer Schutzbrille ist dennoch überall auf dem Gelände Pflicht! Die Schutzbrille muss Schutzeigenschaften nach DIN EN 166, STANAG 2920 oder Vergleichbarem erfüllen. Leider besitzen insbesondere billige "Drahtbrillen" nahezu keinerlei Schutzwirkung.
Wir empfehlen zusätzlich das Tragen von Knieschonern.

Fairness

Wir betreiben Airsoft als Hobby, das vor allem Spass machen soll. Deshalb gehören ernstgemeinte Beschimpfungen untereinander nicht hierher! Wer getroffen ist, verhält sich nach den vereinbarten Spielregeln (s.u.). Wenn ein Treffer nicht bemerkt wird, ist das kein Grund gleich zu streiten. Redet miteinander! Im Zweifelsfall klärt ihr das in einer Spielpause. Kommt bei den gleichem Spieler jedoch häufiger vor, meldet es dem Teamleader.

Sonstiges

Solltet ihr Fragen, Wünsche, Anregungen oder Zweifel haben, meldet euch einfach jederzeit (am Besten jedoch VOR Spielbeginn) bei der Organisation oder beim Teamleader.

Spielgelände

Den Anweisungen der Organisation sind Folge zu leisten.
Der Zutritt zum Spielgelände ist grundsätzlich ab Vollendung des 14. Lebensjahres gestattet. Minderjährige Spieler benötigen eine schriftliche Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten inkl. eines HAFTUNGSAUSSCHLUSSES, dass er am Spiel teilnehmen darf! Ihre Airsoft-Waffen dürfen nur eine maximale Mündungsenergie von unter 0,5 Joule aufweisen.
Airsoft-Waffen sind vor Betreten von Safe-Zonen / Orga-Bereichen zu sichern.
Das Graben von Schützenlöchern ist nur nach Rücksprache mit der Organisation erlaubt. Pflanzen und Bäume dürfen allerdings nicht absichtlich zerstört werden.
Offenes Feuer darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Organisation entfacht werden.
Müll wird nicht auf dem Gelände liegen gelassen, i.d.R. findet ihr einen Müllsack innerhalb der Startzone (oberes Camp). Rauchen ist während des Spiels nicht gestattet, geraucht darf vor/nach dem Spiel und in den Respawn-Zonen.
Aus Gründen der Identifikation darf niemand ohne Ausweis das Gelände betreten, jeder Spieler hat seinen Ausweis mit sich zu führen.
Der Konsum von alkoholischen Getränken sollte in Grenzen gehalten werden. Spieler, die Alkohol konsumiert haben, müssen damit rechnen seitens der Organisation gegebenenfalls von weiteren Aktivitäten des Tages aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen zu werden.
Das Tragen von Rangabzeichen ist ausdrücklich verboten.
Ebenso sind keine eigenen Fahrzeuge auf dem Spielgelände erlaubt.
NEU: Auf unserem Spielgelände dürfen nur biologisch abbaubare Kugeln (sog. "BIO-BBs" ) verwendet werden.

Haftungsausschluss


Jeder betritt das Spielgelände auf eigene Gefahr! Er ist sich bewusst, dass Airsoft auch eine starke körperliche und geistige Anstrengungen erfordern kann und betreibt das Spiel auf eigenes Risiko.
Die Organisatoren tragen keine Verantwortung für die Teilnehmer.
Jegliche Haftung seitens des Teams und der Organisation bei eventuell durch die Teilnahme am Spielbetrieb entstehenden Verletzungen oder Schäden ist ausgeschlossen!
Die Organisatoren schließen die Haftung für körperliche Schäden aus.
Falls Versicherungen wie z.B. Unfallschutz, Haftpflicht, etc gewünscht sind, müssen diese privat abgeschlossen werden.
Jeder Besucher unterzeichnet eine Haftungsausschluss-Erklärung und erkennt dabei die aufgestellten Regeln an.
Die o.g. Regeln wurden aufgestellt, um einen reibungslosen Spielbetrieb zu gewährleisten und zu verhindern, dass unser schönes Spielgelände ggfs. geschlossen werden muss.

Verwarnung

Sollte ein Teilnehmer gegen diese Regeln verstoßen, muss er mit einer Verwarnung ("gelbe Karte") seitens der Organisation rechnen. Besonders schwere Fälle oder wiederholte Zuwiderhandlungen werden mit sofortigen Veranstaltungsausschluss (ohne etwaige Erstattungen) geahndet.

Spielregeln

Ein Spieler gilt als "Hit", wenn dieser durch eine BB eines Spielers spürbar oder nicht spürbar getroffen wird. Dabei hebt er die Hand und ruft laut und deutlich "HIT!" und sollte dann nicht mehr mit seinem Team reden. Treffer, die durch die eigene Spielpartei verursacht worden sind, gelten ebenso als "Hit". Lediglich Waffentreffer oder Querschläger von Bäumen oder Wänden zählen nicht.
Bäng-Regel: Unterschreitet ein Spieler den Sicherheitsabstand und ist somit eigentlich nicht mehr zu verfehlen, so wird ihm anstelle eines Schusses das Wort "Bäng!" zugerufen. Der Spieler gilt dann als getroffen. Ein sog. "Multibäng" gegen eine ganze Gruppe von Spielern ist nicht möglich.
Diese Bäng-Regel ist bei geringen Entfernungen zu benutzen.
NEU: Es ist nur möglich 2 Gegner zu "bängen". Beim dritten Verwenden der Bäng-Regel gilt der betreffende Spieler ebenfalls als getroffen.
Die Regeln zum Respawn werden vor dem jeweiligen Spiel bekannt gegeben. (z.B. Respawn in bestimmten Zonen)

Unsere Gallerien

Benutzerbereich


Kalender Termine

keine Events geplant
2015 Black Ops Wiesbaden e.V.